in Berlin

BIM - Building Information Modeling in der zivilen Sicherheit

BIM - Building Information Modeling in der zivilen Sicherheit

 

Das Building Information Modeling – kurz BIM – ist ein zentrales und zukunftsweisendes Werkzeug der digitalen Transformation des Bauwesens. BIM steht für eine neue kooperative Arbeitsmethodik, welche die Planung, Ausführung und besonders auch die Bewirtschaftung von baulichen Anlagen optimieren soll. Dabei werden die vorgenannten Disziplinen digital durchlebt und hinsichtlich ihrer Plausibilität erprobt. Daher kommt auch das Motto „Erst Digital, dann Real!“ des Bundesministeriums.

Hintergrund dieser neuen Herangehensweise sind u.a. explodierende Baukosten und Bauzeitenverlängerungen, insbesondere bei Großprojekten. Diese entstehen häufig durch mangelhafte Kommunikation und Vernetzung der Protagonisten. Das betrifft vor allem den Austausch von Daten in Form von Planungsgrundlagen.

Durch die hohe Informationsdichte, die weit über klassische, rein geometrische 3D-Modelle hinausgeht, sind immense Anwendungspotenziale vorhanden – auch für den Brandschutz! Denn die bisweilen vorhandenen Grenzen bspw. zwischen dem abwehrenden und vorbeugenden Brandschutz werden zusehends schwinden.

Die digitale Transformation im Bauwesen und damit auch die Arbeitsmethode BIM verlangt ein Umdenken bei Bauherren und Planern, da sich die bisherigen Arbeitsabläufe aufgrund der angestrebten Optimierungen des Bauablaufes z.T. deutlich verändern werden.

Methodik und Inhalte

Wir arbeiten mit der Metaplan-Methodik. Auf diese Weise stellen wir das Engagement, Verständnis und den Aha-Effekt über den gesamten Workshop bei den Teilnehmern sicher. Der als Diskurs angelegte Workshop gibt Einblicke und Raum für strukturierte Kommunikation und Diskussionen.

Der Workshop soll den Teilnehmern Basiswissen und Grundlagen hinsichtlich BIM vermitteln und zu einem Umdenken anregen.

-          Praktische Anwendungsbeispiele

-          Potentiale in der Brandschutzplanung

-          Juristische Bewertung

-          Offene Diskussionsrunden mit Erfahrungsaustausch

-          Gemeinsamer Ausblick „wohin geht die Reise"? Was sind die Anforderungen von Morgen? wie sieht die praktische Zukunft aus?

Es werden praktische Beispiele mit vielen Demos gezeigt.

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Bauunternehmer, digitale Wegbereiter, Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, Nutzer und Eigentümer von Gebäuden, Versicherungs- und Immobilienwirtschaft, Architekten, Fachplaner und Bauherren

Referenten:

Dipl.-Inf. BW (VWA) Stefan Truthän - Metaplan Practitioner

Tim Obermeier, M.Eng.

Dr. Alexander Meschkowski, LL.M. (Bologna)

Termin

16.11.2017, 10:00 Uhr -16:00 Uhr


Teilnahmegebühr
390,00 € inkl. MwSt. 

inklusive Mittagessen

Veranstalter
hhpberlinU knowledgeversity 

Kontakt
u@hhpberlin.de

X