„Agil ist eine Frage der Einstellung“

Radical-Management-Experte Steve Denning bei hhpberlin

Juni 2016: Unsere Welt hat sich durch Globalisierung und Digitalisierung radikal verändert. Traditionelles Management hat es nicht – für den australischen Management-Experten Steve Denning eine fatale Entwicklung. Er sieht in den konventionellen Strukturen eine der Hauptursache für stagniertes Wachstum und unzufriedene Mitarbeiter. Denning zufolge brauchen wir eine Management-Revolution: "radical management". 2015 gründete er gemeinsam mit hhpberlin-Geschäftsführer Stefan Truthän das Learning Cosortium, ein Zusammenschluss von innovativen Unternehmen, die die Herausforderungen des Wandels gemeinsam ergründen wollen.

Steve Denning ist der wohl bekannteste Experte auf dem Gebiet des "radical management". Er ist der Autor diverser Fachbücher zum Thema und tritt weltweit als Speaker auf. Am 13. Juni besuchte er hhpberlin, um sich von Stefan Truthän das hhpberlin-Organisationsmodell vorstellen zu lassen. In den 25 Jahren Firmengeschichte hat sich das einst klassische Brandschutzunternehmen über eine Matrixstruktur hin zu einer agilen und themenorientierten Team-Organisation transformiert.

Stefan Truthän ist überzeugt, dass der Wandel zum agilen Unternehmen nur ganzheitlich funktioniert: "Veränderungen basieren auf authentischem Handeln. Es reicht nicht aus, nur bestimmte Prozesse und IT-Systeme zu optimieren. Führungskräften muss es gelingen, eine agile Kultur zu etablieren und Strukturen zu schaffen, aus denen sich neue Rollenverständnisse entwickeln können. Verantwortlichkeiten müssen mehr in Teams verlagert werden, die Kundenzufriedenheit stärker in den Fokus rücken", so Truthän. hhpberlin setzt auf heterogene Teams und ein unternehmerisches Methodenset, kurz h# genannt.
>> Mehr zum Thema h# 

Steve Denning zufolge ist "radical management" keine schnelle Lösung. Es beinhaltet fundamentale Änderungen im Denken und Handeln der Menschen. "Agil ist eine Frage der Einstellung", so Denning. Nur mit der richtigen Mentalität könne seiner Ansicht nach ein Management gelebt werden, das 2-4-mal effektiver ist als traditionelle Hierarchien. Nach seinem Besuch bei hhpberlin ging es für Steve Denning weiter zu BMW nach München, zu Ericsson in Stockholm und zur Barclays Bank in London.

Fit für agiles Wachstum

Stefan Truthän ist nicht nur hhpberlin-Geschäftsführer, er tritt auch regelmäßig als Speaker auf und leitet Workshops zum Thema innovative Organisationsstrukturen, wie kürzlich für die Telekom Austria. Das größte österreichische Kommunikationsunternehmen war im Rahmen ihrer Digitalisierungstour auf hhpberlin aufmerksam geworden und ließ sich von Stefan Truthän das Organisationsmodell des Brandschutzunternehmens vorstellen.

Sie möchten sich von Herrn Truthän beraten lassen? Kontaktieren Sie uns! Hier finden Sie eine Übersicht aller Veranstaltungen unserer hhpberlinU zum Thema Organisationsstruktur: >> Zu den Veranstaltungen

X